Aktuelles

Neues aus der Fahrschule

 

Teste uns !

Du kannst völlig unverbindlich an einem kostenlosen Theorieunterricht in einer unserer Filialen teilnehmen. Einfach Gutschein herunterladen und los geht´s. Falls Du Dich dann anmelden solltest, wird Dir dieser Unterricht voll auf Deine Pflicht-Theoriestunden angerechnet.  

Neues Auto in unserer Fahrschulflotte

Neu in unserem Fuhrpark ist unser Kia Sorento XM Platinium. Mit diesem Auto fahren wir die B-automatik-Ausbildung, sowie die BE und B96-Ausbildung.

Das Auto besitzt alles, was man für eine moderne Fahrschulausbildung braucht: Parkassistent, Rückfahrkamera, Front- und Heckparksensoren, automatisch abblendbare Innenspiegel ,Toter-Winkelassistent,Spurhalteassistent, Tempomat und vieles mehr. Unser Kia hat eine gute Rundumsicht und ein Schiebedach , welches auch bei Regen geöffnet sein kann  🙂

Und auch für Deinen Komfort ist gesorgt: Der Sorento ist natürlich voll klimatisiert, hat eine Sitzheizung (wenn es mal kalt wird), belüftete Sitze (wenn es umgekehrt zu warm sein sollte), ein beheiztes Lenkrad und ergonomische Sitze. Alles in allem also das Rundum-Sorglos-Wohlfühlpaket.

Was sonst noch interessant ist:

Ab Januar 2018 ändern sich  die Regeln für Winter- bzw. Ganzjahresreifen

Ab dem 01.01.2018 sind nur noch Winter- und Ganzjahresreifen mit dem Alpine-Symbol (Schneeflocke vor Berg-Silhouette) zulässig. Bei Ganzjahresreifen reicht das alleinige M+S-Symbol nicht mehr aus. M+S-Reifen , die bis zum 31.12.2017 produziert wurden, und kein Schneeflockensymbol besitzen, dürfen noch bis zum 30.9.2024 gefahren werden.

Bisher wurde nur der Fahrer bei einem Verstoß gegen die Winterreifenpflicht mit einem Bußgeld von 60 Euro und 1 Punkt in Flensburg bestraft. Ab 2018 wird auch nun auch der der Halter des Fahrzeugs zur Kasse gebeten:  Er wird  mit einer Geldbuße in Höhe von mindestens 75 Euro und einem Punkt in Flensburg bestraft.

Fahrerlaubnis auf Probe : Es gibt 3 neue A-Verstöße

Am  6. Oktober 2017 trat die 53. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften in Kraft.
Es gibt 3 neue A-Verstöße (schwerwiegende Vergehen im Straßenverkehr).
Das wirkt sich vor allem auch auf Fahranfänger in der Probezeit aus.

Jeder der folgenden, rechtskräftig geahndeten Verstöße  führen zu einer starken Anhebung  des Bußgelder und zur Anordnung eines Aufbauseminars (ASF):

Tatbestand Bußgeld
Regelsatz
Punkte Fahrverbot
§ 11 Absatz 2 StVO – Rettungsgasse:
Bei stockendem Verkehr keine vorschriftsmäßige Gasse gebildet
200  € 1
– mit Behinderung  240  € 2 1 Monat
– mit Gefährdung 280  € 2 1 Monat
– mit Sachbeschädigung 320  € 2 1 Monat
§ 38 Absatz 1 StVO – Blaulicht und Martinshorn:
Einem Einsatzfahrzeug, das blaues Blinklicht zusammen mit dem
Einsatzhorn verwendet hatte, nicht sofort freie Bahn geschaffen
240  € 2 1 Monat
– mit Gefährdung 280  € 2 1 Monat
– mit Sachbeschädigung 320  € 2 1 Monat
§ 23 Absatz 1a StVO – Handynutzung:
Beim Führen eines Fahrzeuges elektronisches Gerät rechtswidrig benutzt
100  € 1
– mit Gefährdung 150  € 2 1 Monat
– mit Sachbeschädigung 200  € 2 1 Monat
– beim Radfahren    55  €

Es gibt keinen unbefristeten Führerschein mehr !!

Seit dem 19. Januar 2013 hat sich einiges in der Fahrerlaubnisverordnung geändert: Es wurden Befristungen für die Führerscheine eingeführt, zudem wurde der neue EU-Führerschein im Scheckkartenformat in allen Mitgliedsstaaten eingeführt.

Die Gültigkeit des neuen EU -Führerscheins ist zukünftig begrenzt, d.h., für die Fahrerlaubnisklassen für PKW und Krafträder bleibt der neue Führerschein 15 Jahre gültig.

Die alten Führerscheine behalten natürlich weiterhin ihre Gültigkeit. Sie können aber freiwillig umgetauscht werden. Bis zum 19. Januar 2033 müssen jedoch auch die alten Fahrerlaubnisse ausgetauscht werden; eine erneute Fahrerlaubnisprüfung ist nicht notwendig.

Nach Ablauf wird der Führerschein einfach neu beantragt. Zur Neubeantragung wird ein aktuelles Foto verlangt; die Kosten für die Erstellung eines neuen Dokuments trägt der Besitzer .